Offizielle europäische Webseite  
 
 

B I O G R A F I E

Jamie Denton wurde am 20. Januar 1963 in Nashville, Tennessee geboren. Jamie besuchte die Goodletsville Highschool, spielte für eine Weile Basketball an einem Junior College, dann hat er mit Auszeichnung (Nationaler Champion) die Universität von Tennessee in Knoxville bestanden. Nebenbei machte er einen Abschluß im Fernseh- und Werbefach.
Sein Vater, Zahnarzt, war am örtlichen Theater beschäftigt, aber Jamie trat erst mit 23 Jahren bei, während dem 200-jährigen Jubiläum in Nashville, Tenneesse. Seine Rolle als "George Gibbs" in "Our Town" war nur die erste von einer ganzen Reihe von Rollen die er annehmen wird.

Zuerst in Nashville, danach in North Carolina, Chicago und Kalifornien.
Obwohl er die folgenden vier Jahre mit Werbung bei zwei Radiostationen verbracht und schließlich bei der CBS Partnergesellschaft in Nashville war, schlug sein Herz noch immer für die Schauspielerei.
Nach einem kurzen Auftrag in North Carolina ging er nach Chicago um sich als Vollzeit-Schauspieler zu versuchen.

Hank Williams

In Chicago war seine erste Rolle die des "Stanley" in "A Streetcar Named Desire" and seine letzte Rolle war die des Terroristen "Bebert" in dem französischen Schwank "Lapin Lapin".
In den Jahren zwischen diesen Bühnenstücken, war JD als Angestellter am "Griffin Theater" und beim "Strawdog Theater Ensemble". Er fügte eine ganze Reihe Rollen und erhielt Auszeichnungen für seine schnell wachsende Liste an Leistungen.
Inklusive eine Auszeichnung für seine Arbeit als einer der Leiter der Weltpremiere von "Flesh and Blood", als Darsteller und Komponist der Musik für "The Night Hank Williams Died",

und für seine Poträtierung des Priesters aus Kentucky "C.C. Showers" in "The Diviners" - für die er eine Nominierung als bester Darsteller "Joseph Jefferson Award", Chicagos einzigster Theater-Auszeichnung.

Eine kleine Rolle in "The Untouchables" - der Serie, nicht dem Film - folgte und einige Gastrollen in "Sliders" und "Dark Skies". Jamie hatte einen Gastauftritt in "Moloney", der 1997 gemachten Pilotfolge von "LA Med". Dann folgten drei Spielfilme, "That Old Feeling" ("Noch einmal mit Gefühl"), "Face/Off" und "Primary Colors" ("Mit aller Macht"), welche einen schnellen Erfolg feierten.

1997 hatte Jamie ein Vorsprechen für eine Rolle in "the Pretender". Er sprach dafür vor als er von der Promotiontour für den Film "That Old Feeling", welcher gerade auf Video erschien, auf dem Weg nach Hause war. JD erschien beim Vorsprechen ohne eine Ahnung davon zu haben was die Produzenten erwarteten. Als er das Vorsprechen verließ riefen sie ihn zurück und sagten "Ein wenig mehr Jimmy Stewart". Jamie bekam die Rolle des "möglicherweise zurückkehrenden" Mr. Lyle noch bevor er zu Hause ankam.

Die Pilotfolge seiner eigenen Serie namens "The Henleys", welche mit einer unglaublichen Besetzung aufwartete, sagte ABC die Ausstrahlung für etwas "wichtigeres" ab. Unerschrocken legte er die Rolle des Kleinstadt-Tierarztes ab und setzte seine Darstellung des Mr. Lyle in NBC's "the Pretender" fort.

Im Sommer 1999 kehrte Jamie zurück ans Theater und spielte in der Weltpremiere von "In Walked Monk" mit. Dieses lief immernoch als "Pretender" das OK für die Produktion einer 4. Staffel bekam. Für den ersten Monat während der Produktion spielte er zweimal die Woche zwei völlig unterschiedliche Charaktere im 24 Stunden Rhythmus.
Zum einen den Soziopathen "Mr. Lyle" am Set von "the Pretender" am Tag und nachdem er zum Theater gehetzt war den manierlichen "Steven" auf der Bühne am Abend.
In der "Lyle-losen" Zeit in der 4. Staffel von "the Pretender" hatte er seines Erachtens zu viel Freizeit und hielt sich selbst mit zwei weiteren Gastrollen beschäftigt.

Einmal zeigte er seine komödiantische Fähigkeit in "Two Guys and a Girl" ("Ein Trio zum Anbeißen") und in "Ally McBeal".
Während "the Pretender" wieder am Rande der Absetzung schwankte, ging Jamie wieder ans Theater und spielte den "Insassen Nr. 1" in der "The Court Theaters" Produktion "Asylum". Als NBC entschieden hatte, daß es keine weitere Staffel von "the Pretender" geben wird, hatte Jamie einen gastauftritt in der sehr bekannten Serie "West Wing", dann ging er zu der Produktion des Spielfilms "The Pretender 2001" (Nichts scheint wie es ist) und "the Pretender - Island of the haunted" (Insel der Gequälten) - welche beide von TNT produziert wurden nachdem NBC die Rechte verkauft hatte.

Philly

2001 kam Jamie zurück zu ABC nachdem Steven Bochco ihn als Besetzung des Richters "Augustus 'Jack' Ripley" in der neuen Serie "Philly" erkämpfte. Die Zuschauer fanden großen Gefallen an Jamie's Rolle und dessen Beziehung zu der von Kim Delaney dargestellten Rolle.
Daher entschied ABC eine weitere Staffel der Serie zu produzieren.

Als Jamie die Serie "Philly" in Australien promotete bekam er ironischerweise die Nachricht von ABC, daß "Philly" eingestellt wird. Ende des Jahres 2002 hatte Jamie einen zweiteiligen Gastauftritt in der "Drew Carey Show".
Jamie kam als Gaststar bei "JAG" im Jahr 2003 zurück und die Pilotstaffel von "Threat Matrix", einer Touchstone Produktion, gab ihm die Möglichkeit wieder bei ABC zu produzieren. Jamie spielte "John Kilmer", der Mann der die streng geheime Anti-Terror-Einheit leitet und nur auf Befehl des Präsidenten der USA eingreift. Diese ernste Rolle brachte die Möglichkeit seinen Namen von "Jamie Denton" in "James Denton" zu ändern, auf Anraten seines Managers hin. Kurz bevor die Preview in New York laufen sollte, wo die führenden Sender der USA ihre neuen Serienhits für den Herbst vorstellen, wurde die Ausstrahlung der Serie für September 2003 von ABC ausgewählt.

Obwohl "Threat Matrix" sich selbst während einer schlechten Programmzeit - eingeschoben zwischen der letzten Staffel von "Friends" und "Survivor" - gut gehalten hatte, stellte ABC die Serie nach 14 gesendeten Folgen - 16 Folgen wurde produziert - ein.
"Threat Matrix" wurde offiziell an dem Tag eingestellt als Jamies Teilnahme in "Desperate Housewives", einer neuen ABC-Serie, deren Ausstrahlung für Herbst 2004 geplant war, bekannt gegeben wurde.

Am 03. Oktober 2004 erzielte "Desperate Housewives" fantastische Einschaltquoten bei ihrer Pilotepisode und ABC unterzeichnete den Vertrag für die Fertigstellung einer 1. Staffel noch vor Ende des Monats.
Innerhalb von drei Monaten seit der Premiere der Serie, wurde Jamie zum "Sexiest Man Alive" im Jahr 2004 durch das "People Magazine" gewählt.

Während der 1. Staffel von "DH" änderte Jamie seinen Tagesplan so, daß er während dessen sogar in "Reba" eine Gastrolle gegen Ende der 2. Staffel hatte und zudem die Rolle des "Bruder John Brown" in "3/5 of a Man" spielte.
Während einer Pause zwischen Staffel 2 und 3, tat sich Jamie mit Chris Kattan im Film "Wanted: Undead or Alive" zusammen.

Im März 2007 kaufte sich Jamie, der Zeit seines Lebens Baseball-Fan ist, in die Orange County Investment Group, welche das Golden Baseball League Team "The Fullerton Flyers" kaufte.
Kurz nach dem Kauf und dem Wechsel der Mannschaft nach Cal State Fullerton, änderte die Gruppe den Mannschaftsnamen in The Orange County Flyers.
Jamie ist nicht nur Investor der Mannschaft, er hilft auch aktiv mit. Sei es bei der Organisation, den Try-Outs oder Entscheidungen die Spieler betreffend.
Zudem war er als Co-Besitzer bei vielen Heimspielen der Mannschaft.

Jamie wohnt mit seiner Ehefrau Erin und seinen Kindern Sheppard und Malin in Südkalifornien.
Wenn er arbeitet, verbringt seine Freizeit aber mit seiner Familie im Süden und Mittelwesten der USA.
Er ist ein Sportfan, spielt selbst Basketball und Baseball, wenn er sich aus Zeitgründen für seine Favoriten entscheiden muß.

Er liebt Tiere und unterstützt "Rettungsaktionen" an vorderster Front indem er streunende Tiere auf der Straße einsammelt und ihnen ein gutes Zuhause verschafft.

Jamie war auch ein Pate für solche Tiere und fährt damit fort seine Zeit auch für andere Aktionen die ihm am Herzen liegen zu verbringen.
So unter anderem die "Band from TV", mit der er für wohltätige Zwecke immer wieder bei größeren Veranstaltungen auftritt.

Im Feburar 2012 wurde bekannt gegeben, dass Jamie das "Gesicht" des Frühjahrs/Sommers 2012 für das Modelabel "Daniel Hechter" zum 50-jährigen Jubiläum des Labels wurde.

Nachdem "Desperate Housewives" beendet war, zog Jamie im Herbst 2012 mit seiner Frau und den Kindern von Hollywood nach Chanhassen in Minnesota, um sich dort mehr um die Familie kümmern zu können.
Ehefrau Erin kümmert sich nun wieder mehr um ihre Karriere und Jamie gibt den Hausmann. Zudem möchte er sich wieder mehr um Schauspiel im Theater kümmern.

 

-- Biografie teilweise im Englischen geschrieben von Sandra Vickers-Keefe
-- übersetzt ins Deutsche von J. L. Barthel und Jeannette Barthel
alle Rechte vorbehalten